Aktuelle Maßnahmen: Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

Aktuelle Maßnahmen

Hauptbereich

WLAN in allen Räumen des Schulgebäudes

In Absprache mit der Gemeinde wurde Ende Juni das ganze Schulhaus für eine Wlan- Benutzung vorbereitet. Frau Widmann und Herr Welz vom Bauamt und Herr Bühler, unser IT-Berater, gingen mit der Schulleitung die gesamte Grundschule ab und inspizierten die vorhanden Netzwerkdosen und Räumlichkeiten. Es galt alles vorzubereiten für das Ziel, in allen Klassenzimmern und Fachräumen mit einem Klassensatz iPads problemlos ins Internet zu gelangen. So wurden 25 neue Access Points an die Wände verbaut, die über einen Router angesteuert werden können. Die Lehrer konnten zusammen mit den Schülern schon kurz darauf erfolgreich überprüfen, dass das System funktioniert.

Einbau von elektronischen Tafeln

Nachdem die Schule ihren Medientenwicklungsplan sehr früh in Angriff genommen hat und wir schon im März das Zertifikat erhalten haben, durften wir die Gelder vom Digitalpakt des Landes schon abrufen. Im Schulterschluss mit der Gemeinde und allen Verantwortlichen wurde die Anschaffung der digitalen Tafeln, der Panels, im Gemeinderat beschlossen. Im Juni hatte die Schule ein Probepanel im Lehrerzimmer und die Lehrer konnten sich praktisch überzeugen, welche Vorteile sich auftun. Es handelt sich um Tafeln in Form eines großen Bildschirms, die ohne Beamer funktionieren. Man kann alle Medien und Geräte einbinden und hat viele Möglichkeiten , seinen Unterricht digital zu gestalten. Ob es gilt vom Stick Dokumente herunterzuladen und direkt auf den Bildschirm zu schreiben oder  auch Screen-Shots vom Internet direkt auf den Bildschirm zu legen, Tools aus dem Programm direkt zu nutzen oder auch zwei und mehr Kinder gleichzeitig am Board arbeiten zu lassen, es überzeugte die Lehrer schnell. 

Der Einbau von den sechst genehmigten Panels wurde in den letzten drei Ferienwochen getätigt. Es wurden alte Tafeln abmoniert, renoviert und gestrichen. Ein farbenfroher Streifen gibt dem Panel einen schönen Rahmen. Anschließend kam der Elektriker und unsere Computerfirma für den Anbau eines Midicomputers, damit das Panel auch mit breiter Software bedient werden kann, Videos oder CDs eingelegt werden können. Die Montage der schweren Panels am Schluss war dann die Krönung. Die Tafeln können elektrisch hoch- und heruntergefahren werden, so dass auch die kleinsten Schüler ohne Probleme daran arbeiten können. Gerade rechtzeitig zum neuen Schuljahr wurde alles fertig. Das Zusammenspiel zwischen iPads und Panels wird momentan erlernt und erprobt. Durch den regen Austausch der Lehrer wird unsere Digitalisierung dadurch sehr schnell und professionell vorangetrieben. Nun haben zwei Jahrgangsstufen Panels, eine Whiteboards und eine Nahdistanzbeamer mit Sondbar und neuem Computer. So sind quasi alle Klassen digital ausgestattet.

   

Infobereiche