VERA: Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

VERA

Hauptbereich

Vergleichsarbeiten VERA 3

In der dritten Klasse werden an unserer Schule jährlich die Vergleichsarbeiten Vera 3 durchgeführt. Für alle öffentlichen Grundschulen in Baden-Württemberg ist die Teilnahme verpflichtend. Die Termine werden deshalb zentral vom Kultusministerium festgelegt, finden in der Regel Ende April und im Mai statt. Es handelt sich dabei um drei schriftliche Arbeiten in Form von Tests zu verschiedenen Bereichen in Deutsch und Mathematik. Ziel ist es, den Kompetenzstand der Schüler zu untersuchen, hinsichtlich der länderübergreifend verbindlichen Bildungsstandards.

Entwickelt werden die Vera 3 Arbeiten länderübergreifend vom Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) in Berlin und kommen bundesweit zum Einsatz. Nach dem Einsatz und der Korrektur der Vergleichsarbeiten gemäß Auswertungsanleitung werden die Testergebnisse anonymisiert in das landeseigene Online-Portal Lernstandserhebungen eingegeben und an das Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) übermittelt.

Wir bereiten die Schüler nicht durch eine sture Abfrage oder Wiederholung von Lerninhalten auf VERA vor. Es geht vor allem um die unterschiedlichen Aufgabenformate in Deutsch und Mathematik, die nicht nur Wissen abfragen, sondern das Anweisungsverständnis trainieren und die den Transfer von Wissen. Hier wurden vom Kollegium zahlreiche Materialien erworben und hergestellt. Beispiele sind Aufgabenkarten zu den einzelnen Leitgedanken des Mathematikunterrichts oder Unterrichtsbeispiele zu „Hörverstehen“, verschiedene Übungsformate für Leseverständnis…

Vorab erhalten die Schüler sowie die Eltern und Erziehungsberechtigten Informationen zur Durchführung von Vera 3. Das Gesamtergebnis der Klasse wird mit den Schülern im Unterricht und mit den Eltern beim ersten Elternabend in Klasse 4 besprochen. Die Arbeit gibt jedoch keine Auskunft über den allgemeinen Schulerfolg eines einzelnen Schülers und wird nicht benotet.

An unserer Schule werden die Ergebnisse zur Selbstevaluation und zur Qualitätsentwicklung genutzt. In ausgewählten Kompetenzbereichen erhalten wir objektive Informationen zum individuellen Lernstand einzelner Schüler mit dessen Stärken und Schwächen. Diese betrachten wir im Vergleich zu den Parallelklassen, wie auch im Vergleich zum Land. Basierend darauf reflektieren wir im Kollegium über unsere Unterrichtsgestaltung und erarbeiten Unterrichtsformen, mit Hilfe derer die Kompetenzbereiche gestärkt werden können. Dies gilt sowohl für den einzelnen Schüler, als auch für ganze Klassen.

Aufgrund der Coronapandemie konnte in diesem Schuljahr VERA nicht stattfinden.

Infobereiche